Loading...

Jedes Mal wenn die neuen Musterkollektionen eintreffen passiert dasselbe: I FALL IN LOVE

Nicht bei allen Modellen hab ich diesen ausgeprägten „muss ich haben“ – Reflex aber es reicht durchaus um den Kleiderschrank neu aufzufüllen.

Wenn ich alle Muster durchprobiert habe entdecken wir Modelle, die recht unscheinbar auf dem Bügel baumeln, angezogen aber der Hammer sind! Darum ist es so wichtig die Kollektionen kennenzulernen bevor man mit dem Verkauf beginnt. Man vertut sich schon ab und an beim ersten Eindruck.

Wir stellen uns dann so vor wie die Kunden reagieren: Das gefällt ganz sicher Geschäft sowieso und sowieso – die Farbe wird eher schwierig – die Farbe ist superschön – das Material ist wahnsinnig behaglich – der Trend ist cool und tragbar – und der eher für Verrückte oder Mutige.

Und dann kommt der erste Order Termin! …. und wir sind sehr neugierig auf die Reaktionen unserer Kunden. Zum Teil täuschen wir uns und teilweise liegen wir ganz richtig in unseren Vorahnungen. Manchmal verkaufen wir ein Modell das eins unserer Highlights war die erste Woche gar nicht – und plötzlich ab der zweiten Woche bestellt es jedes Geschäft. Der eigene Geschmack fliesst natürlich in diese Annahmen mit ein und darum sind wir manchmal etwas enttäuscht, dass eine Farbe, ein Muster oder Material von dem wir begeistert sind so grad gar keinen Gefallen findet.

Zuweilen sind wir aber mit einem Trend auch einfach zu früh dran, denn 6 oder 12 Monate später hätte es JEDER gewollt! Denn plötzlich sehen wir überall Frauen die besondere Farben oder neue Rocklängen tragen – in den Ferien am Meer – in Mode und Fachzeitschriften – auf Facebook – Instagram – einfach allerorts. Und dann, dann wollen wir es auch! Wir Schweizerinnen sind da manchmal etwas zu langsam und zu wenig mutig.

Auch für nächstes Jahr haben die Designer unserer Brands wunderschöne Neuheiten kreiert.

peter o. mahler begeisterte mit der Farbe Kiwi und einem maskulinen, trendigen „Prince de Galles“ – Muster.

ANIA SCHIERHOLT zeigte ein strahlendes Gelb – Lime genannt – und einen neuen Hightech Stoff der Schadstoff frei produziert wird.

EO DESIGN überzeugte mit leichtem, feinem Strick und witzigen Multiringel Pullis und Jacken.

Und unsere neue Marke Sylvia Heise präsentierte luftige Viskose Kleider in KORALLE und ein sportives Baumwollstretch – Programm in drei Farben, das mit kleinen Details bezauberte.

Der Sommer 2018 kann also kommen – wir werden nicht nackig oder in alten Klamotten rumlaufen müssen : )

Als Erfrischung servierten wir unseren Kunden nebst Kaffee, Tee und Süssgetränken auch einen grossen Krug voller Wasser mit Zitrone und frisch geernteten Minze Blätter aus unserem Garten…. Und pralle, knackige, weisse Trauben die dermassen Anklang fanden, dass wir fast täglich für Nachschub sorgen mussten – Korbweise.

Designer haben logischerweise ganz klare Ideen wie Ihre Kollektion präsentiert und kombiniert wird. Dann treffen die Muster bei uns ein und schon kommen unsere Inspirationen dazu und die Geschäftsinhaber haben auch nochmals ihre eigenen Ideen. Und so ergibt sich eine grosse Vielfalt die dann für euch als Käuferinnen interessant ist, weil ihr nicht in jedem Geschäft dasselbe vorfindet. Wenn grössere Modehäuser mit ihrem Team erscheinen und dann vier – fünf – sechs Ansichten und Erleuchtungen aufeinandertreffen ist das immer lustig, aufregend und interessant. Zuweilen ergeben sich auch für mich dann nochmals neue Kombinationsideen – Outfits die einfach cool aussehen.

Schade, sind wir schon wieder am Ende der Orderzeit angelangt – es hat grossen Spass gemacht zu verkaufen!

Jetzt verabschieden wir uns von den Musterkollektionen – verpacken sie und senden sie heim zu ihren Machern damit sie produziert werden können für nächsten Frühling.


Dann steht nur noch putzen des Showrooms auf dem Plan und FERTIG für diese Saison.


Und auch FERTIG für heute …. Bis bald ❤

Bitte vergiss nicht, am Ende dieses Beitrags auf das Herz zu klicken, wenn dir mein Post gefällt

Über deinen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Du musst dich bloss mit Facebook oder E-Mailadresse anmelden und schon klappt es mit dem Versenden.

Diesen Artikel teilen

Mehr Artikel

related post

Ein Tag in Bern – meiner alten Heimat

… und eine kleine Lobeshymne auf Marc Riedo und sein Geschäft aerni
related post

Und tschüss…. Herbst/Winter 2017 ist bereits Geschichte

Die sechs Wochen Orderzeit gingen ja wieder mal ruckzuck vorbei. Viel zu schnell, wenn mich denn jem..
related post

Pflegezeichen – Das wichtige Stofffitzelchen

Wir bekommen leider immer wieder Anfragen zu Kleidungsstücken denen anzusehen ist, dass sie kein sc..