Loading...

Lesen gehört zu meinen Lieblingsbeschäftigungen – immer schon.

Das ging von DonaldDuck-Heftli – zu Hanni und Nanni – von Winnetou + Old Shatterhand zu verklärt-romantischen Romanen und ganz sanften Krimis – bzw. die Leichen in diesen Krimis wurden sanft ermordet.

Heute verschlinge ich UNSANFTE Krimis, lese Tageszeitungen, Fachzeitschriften, wie Textil-Revue und Textilwirtschaft, Annabelle … es hört nicht auf. Dazu kommt ja noch der ganze digitale Lesestoff. Wir mussten ein paar Zeitungen und Magazine abbestellen, denn freitags haben sich im Wohnzimmer Papiertürme gestapelt und uns wurde ganz drümelig vor lauter Buchstaben.

Aber nun das HUCH: Ich hab seit neustem eine Lesebrille!

Als Leonardo vor zwei Jahren eine Brille kaufte, zog ich ihn immer mit unserem immensen Altersunterschied von sechs Jahren auf. Und nun DAS!
Letzten Herbst bemerkte ich, dass ich beim Lesen die Zeitung immer weiter weg hielt, um die Buchstaben erkennen zu können.… und irgendwann wurden die Arme zu kurz. Da mir die Brillen in Drogerien und Apotheken nicht gefielen, hab ich diesen Seh-Zustand kurzerhand ignoriert.

Vor ein paar Wochen nun, entdeckte ich die trendigen Brillen von „See Concept“ aus Paris – und meine leichte Sehschwäche wurde augenblicklich unzumutbar.
Es gibt diverse Modelle in angesagten Farben, das Gestell mit „Soft Touch Finish“ ausgestattet und erst noch witzig verpackt. Wer meinen „peter o. mahler“ Blog gelesen hat kennt ja meine Detailverliebtheit. Und hier ist es nun das Etui! Die Brillenhülle ist aus grauem Filz – mit offenen Kanten – und Logoaufdruck – einfach bezaubernd!

Leider, leider… es wurde nun trotz Schönheit von mir zum Dekorationsstück degradiert – denn: Ein Brillenetui aus Filz ist absolut unbrauchbar! Die Gläser sind immer mit kleinen Wollfusseln übersät, die fast nicht wegzuputzen sind, und ich sehe unklarer als ohne Brille.

Und doch werde ich das nutzlose Etui weiterhin verzückt betrachten wenn es meinen Weg kreuzt. Wer oder was mal meine Liebe hat – der hat sie.

Das Lesen ist wieder richtig schön geworden. Und die Arme konnte ich in die Normallänge zurückziehen. Das einzig Blöde: Alles was weiter weg ist als meine Zeitung ist irgendwie unscharf geworden….

Und FERTIG für heute…. Bis bald ❤️

Brille see concept

Share this post

More posts

related post

Irgendwie war ich plötzlich in der Modebranche gelandet

Für unsere Homepage texten wir grad ein neues „Über uns“. Dabei schweiften meine Gedanken etwas in d..
related post

Pflegezeichen – Das wichtige Stofffitzelchen

Wir bekommen leider immer wieder Anfragen zu Kleidungsstücken denen anzusehen ist, dass sie kein sch..
related post

Ein Haufen voller schöner Zufälle – oder doch keine Zufälle?

Wenn man mit offenen Augen und Herzen durchs Leben geht, geschehen einem immer mal wieder schöne Ges..